Überspringen zu Hauptinhalt

Exhibition views Body centered lattice
Halle 9 Kirowwerk, Leipzig, 2017
Fotos: Kai-Hendrik Windeler

Body centred lattice
2017
Plaster, stone, tables, belt
26 sculptures on tables
Ca. 200*800 cm

Die weißen, organischen Figuren aus Gips umklammern alte Backsteine – genormte Bausteine eines nicht mehr existierenden Raumes. Die Körperfragmente basieren auf Abgüssen des Körpers der Künstlerin: auf der Oberfläche des Gipses sieht man Spuren des Hautabdruckes.Der Körper wurde unterteilt, abgeformt, bearbeitet und in Objekte transformiert, in denen Körper, Raum und Erinnerung aufeinander treffen. Die Backsteine sprechen von einer vergangenen Zeit. Sie erinnern an Gebäude und Trümmer von Anfang und Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Arbeit ist auch eine Auseinandersetzung der Künstlerin mit ihrer Familiengeschichte, mit Flucht und Vertreibung, Zerstörung und Wiederaufbau. Die Steine sind ein Bild für die Einschreibungen, die die Geschichte in unseren Körpern und Identitäten hinterlassen hat, besonders in den Körpern der Frauen. Wie Fundstücke einer archäologischen Suche präsentiert Lea Petermann die Objekte auf Tischen.

An den Anfang scrollen